500 Euro und 10x „Teddy Eddy“ für die CliniClowns 27. November 2017

Riedkindi: Spende für die Cliniclowns

Der wunderbare Brauch, des Martinsfestes beschert den liebenswerten Spaßmachern mit den roten Nasen eine ansehnliche Spende.

Die Eltern eines kleinen „Riedfuchses“ spendeten heuer zum zweiten mal 16kg Maroni und haben diese professionell im Maroniofen gebraten. Natürlich fanden die köstlichen „Magen- und Handwärmer“ beim Martinsfest reißenden Absatz und so wanderten auch entsprechend viele Euros in die aufgestellte Box für „freiwillige Spenden“. Die Pädagoginnen vom Riedkindergarten einigten sich, den Betrag diesmal den CliniClowns zu übergeben. Liedermacherin Ingrid Hofer, ebenfalls Mama eines Kindergartenkindes, steuerte ihrerseits noch zehn ihrer beliebten „Teddy-Eddy“-CDs bei.

 

Herr Dr. Toll-Patsch, Facharzt für Scherzologie

Herr Dr. Toll-Patsch, alias Didi Eisenhofer, Facharzt für Scherzologie, stolperte kürzlich zur Tür des Riedkindergartens herein um die Spende in Empfang zu nehmen. Viel Gelächter war zu hören. Er war aber auch wirklich zu tollpatschig. Hatte alle Namen verwechselt und manche gar nicht verstanden. So war plötzlich eine Frau Freitag und einen Michel Minion im Kindi. Ein quietschender Salzstreuer, befüllt mit Zaubersalz, ließ die Haare wachsen und hatte auch große Wirkung darauf Dinge verschwinden und wieder erscheinen zu lassen. Sogar ein leeres Malbuch konnte er mit seinem Zaubersalz zu einem wunderschön ausgestalteten Tierbuch werden lassen. Das Staunen und die Freude waren riesig. Dr. Toll-Patsch verordnete den Kindern mindestens 3 x täglich zu lachen. An diesem Vormittag war es wirklich nicht schwer dieser Anordnung Folge zu leisten.