KIGA Augarten: Besuch bei der Funkenzunft "Höchst Brugg" 25. März 2019

KIGA Augarten: Besuch bei der Funkenzunft "Höchst Brugg"

Der Funkenbesuch am Bruggerloch gehört , wie schon in den letzten Jahren, zu den Fixterminen im Jahreskreis des Kindergarten Augarten. Im Vorfeld wird im Kindergarten ein „Kindifunken“ aus Bauklötzen gebaut und den Kindern der Vorarlberger Brauch des Funken anzündens nähergebracht.

 

Auf geht's

KIGA Augarten: Besuch bei der Funkenzunft "Höchst Brugg"

Mit vielen Fragen an die Funkenbauer der Funkenzunft „Höchst Brugg“ und großer Vorfreude im Gepäck machte sich der ganze Kindergarten auf den Weg zum Funkenplatz am Bruggerloch. Wie hoch so ein echter Funken ist wenn man davor steht, darüber staunten die Kinder nicht schlecht.

Qualitätscheck im Gastrozelt

KIGA Augarten: Besuch bei der Funkenzunft "Höchst Brugg"

Sie erforschten außerdem was es noch alles braucht um ein so großes Fest zu organisieren. Von der Qualität der Gastronomie konnten sie sich schließlich selber überzeugen lassen. Der Kinderpunsch und das Funkengebäck schmeckten jedenfalls herrlich. Nur zu gern ließen sich die Kinder das Versprechen abnehmen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder vorbeizukommen. „Ein herzliches Dankeschön an die Funkenzunft „Höchst-Brugg“ für die Möglichkeit den Kindern ein Stückchen Brauchtum weiterzugeben.“, sagt Pädagogin Silke Rezsnyak