KIGA Ried macht sich auf zum Osterritt 23. März 2018

KIGA Ried auf Osterritt
KIGA Ried auf Osterritt Los geht's!

Das der Osterhase zu Ostern kommt weiß jedes Kind, dass es aber auch ein Osterreiten gibt wissen nicht so viele. In Deutschland zogen früher die Männer mit ihren festlich geschmückten Pferden übers Land um die Botschaft der Auferstehung Jesu Christi zu verkünden. Im thüringischen Dingelstädt reiten die Kinder am Ostermontag mit geschmückten Steckenpferden um die Kirche und bekommen dafür Süßigkeiten.Im Riedkindi bastelten die Kinder auch fleißig an ihren Steckenpferden und hatten großes Gefallen daran auf ihnen auszureiten.

KIGA Ried auf Osterritt Die Eier müssen zuerst gekocht werden.

Natürlich wurden aber auch ganz klassisch Ostereier gefärbt und Schokohasen versteckt. Die Ostereier sind genau wie die Osterhasen ein Fruchtbarkeitssymbol. Das Osterfest soll deutlich machen, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern es immer einen Neubeginn gibt und neues Leben entsteht.

KIGA Ried auf Osterritt Die Freude über das Osternest steht im Gesicht geschrieben.

Und die Schokohasen soll der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe erstmals in seinem Garten für Kinder versteckt haben. Dann sind wir mal froh, dass ihm das eingefallen ist.